Sherlock Holmes: Crimes and Punishments

Wir erinnern uns noch an Februar zurück wo wir das erste Mal Sherlock Holmes: Crimes and Punishments ansehen konnten. Wir waren damals bei Deep Silver vor Ort. Wir hatten das Gefühl von einem L.A. Noire – aber im positiven Sinne. Damals konnte uns das Spiel wirklich sehr überzeugen und jetzt ist es nicht anders. Wer also glaubt hier nur einen Nischentitel vor sich zu haben, der täuscht sich gewaltig! Mehr dazu in unserem Test.

Game Info

NAME: Sherlock Holmes: Crimes and Punishments

ENTWICKLER: Frogware

PUBLISHER: Focus Home Interactive

PLATTFORM: PS4, Xbox One, PC, PS3, Xbox 360

GENRE: Adventure

ERSCHEINUNGSDATUM: 30.09.2014

Mit alten und neuen Stärken!

Ihr spielt Sherlock Holmes und müsst insgesamt sechs Einzelfälle knacken, in manchen sogar steht im Doktor Watson mit Rat und Tat zur Seite. Eine Rahmenhandlung gibt es zwar bzw sollte es geben, dem können wir allerdings nicht ganz entsprechen. Viel eher erzählt jeder einzelne Fall eine eigene Story. Keine Sorge, dieses sind sehr abwechslungsreich, spannend und machen Spaß! Egal ob Grabräuber, einen Seemann der mit der Harpune an die Wand gespießt wurde oder ob man es mit Gift zu tun hat, alles ist extrem vielseitig und spannend aufgebaut. Für eure Recherchen müsst ihr wirklich jedes noch so kleine Objekt untersuchen. Jedes kleine Detail könnte von Bedeutung sein! Was aber macht dieses Spiel so gut und hebt es von anderen Adventures ab? Ganz einfach: Ihr müsst nicht nur Gegenstände wie gewohnt richtig kombinieren, sondern wirklich denken wie ein Detektiv.

Glaubt ihr die Worte einer Zeugin, die etwas genauso von sich gibt, wie es in einer Zeitung daneben steht? Könnte das alles nicht inszeniert sein? Oder schwört ihr euch gemeinsam einer möglichen Lüge zusammen und kommt so auf eine falsche Spur? In eurem Menü verknüpft ihr Theorien und versucht so rauszukriegen, wer euer Verbrecher sein könnte. Egal was ihr anstellt, ihr werdet nicht zwingend das richtige Ergebnis erzielen können. Wenn ihr die falsche Person verhaftet werden die Leute eben langsam an euch zweifeln. Übrigens: Ihr könnt ebenfalls entscheiden, ob der Verbrecher am Ende sterben muss oder nicht – moralisch wird euch das keiner vorwerfen.

sherlock_holmes_2

Komplette Freiheit?

Im Grunde ist Sherlock Holmes ein lineares Spiel. Es gibt immer einen perfekten Weg. Aber dennoch habt ihr in der Beweisführung so viel Freiheit, dass euch letzten Endes mehr Freiheit vorgegaukelt wird als ihr wirklich habt. So fühlen wir uns stets frei und überhaupt nicht eingeengt! Viel erinnert uns auch in L.A. Noire. Wer sich da noch an die Zeugen Vernehmungen erinnert wird sich hier heimisch fühlen. Anhand der Mimik kann man nämlich bestimmte Aussagen als Lügen enttarnen und als Druckmittel nutzen.  Viele Minispiele in Form von Prügeleien oder knackende Schlösser sind sehr interaktiv und spaßig eingebaut!

Technisch muss sich Sherlock Holmes allerdings noch ein bisschen zurückhalten. Zwar sind die Schauplätze stets wunderbar und sehen klasse aus, aber viel wichtiger wären die Spielfiguren gewesen. Während man beispielsweise in L.A. Noire die Mimik deutlich besser ablesen konnte, ist es bei diesem Spiel ab und an durch die „Steifheit“ zu schwer zu erkennen ob es eine Lüge oder die Wahrheit ist.

sherlock_holmes_1

Fazit

Sherlock Holmes: Crimes and Punishments ist ein extrem gelungenes Adventure Game, das spannende Geschichten und erstaunlich viel Gameplay bietet. Besonders lobenswert ist, dass man hier unter Umständen auch falsche Personen verhaften kann. Es liegt also an eurer Detektivarbeit wie gut ihr seid. Technisch hat man leider ein paar Einbußen zu verzeichnen was gerade auch für das Erkennen von Wahrheiten und Lügen ein Nachteil ist, aber unterm Strich ist der Titel schon ein kleiner Geheimtipp!

81 Wertung
Gameplay: 8/10
Grafik: 7/10
Sound: 9/10
Steuerung: 8/10

fesselnde Geschichten | coole Schauplätze | erstaunlich viel Gameplay | Man kann es auch "verkacken" und den falschen festnehmen

steife Animationen - problematisch für die Wahrheitsfindung | nervige Ladezeiten


DEINE SPIELBEWERTUNG


  • Fatal error: Call to undefined function PostRatings() in /www/htdocs/w012ad2c/html/wp-content/themes/egdarkness/single-reviews.php on line 88