PES 2015

Lange war die Fifa Serie von EA Sports unangetastet der Sieger des Olymps. PES hatte es immer recht schwer, konnte sich aber stetig verbessern. PES 2015 erscheint nun erstmals für die neue Konsolen Generation und will erneut den Kampf ansagen. Unsere Meinung steht: Pro Evolution Soccer ist der bessere Kicker für dieses Jahr. Warum das so ist, erklären wir in unseren Test.

Game Info

NAME: PES 2015

ENTWICKLER: Konami

PUBLISHER: Konami

PLATTFORM: PS4, Xbox One

GENRE: Sport

ERSCHEINUNGSDATUM: 13.11.2014

Alte Probleme bleiben

EA Sports und damit die Fifa Serie wird natürlich immer einen entscheidenden Vorteil haben: Die Lizenz. Gerade für Fans der Bundesliga ist PES 2015 wohl eher Enttäuschung, da sie wohl hier größtenteils leer ausgehen. Der FC Bayern München, Bayer Leverkusen und dem FC Schalke 04 schafften es lediglich nur drei der Clubs in die höchste deutsche Spielklasse. Zweitligavereine gibt es hingegen gar nicht. Dies bedeutet auch: Spieler, die nicht in der Nationalmannschaft auftauchen sind erst gar nicht im Spiel enthalten. Aber was erzählen wir euch, das Problem ist bekannt wird aber wohl auch in den nächsten Serien nicht so einfach gelöst werden. Die Lizenzen sind alles andere als billig, aber dafür hat PES andere stärken, die sich auch mal ein eingefleischter Fifa Fan zu Herzen nehmen sollte.
Ein Trostpflaster gibt es allerdings. So werden Freunde des ausländischen Fußballs durchaus authentische Ligen zu sehen bekommen. Die zweite Lige aus England, Spanien, Italien und Frankreich sind integriert. Außerdem wird Konami die vorhandenen Ligen mit wöchentlichen Updates versorgen. Die Spielmodi sind dieses Jahr wieder ein bisschen gewachsen. Neben Freundschaftsspiele auf nationaler und internationaler Ebene stehen euch auch Pokalwettbewerbe wie die Champions League, die Europa League, der Copa Liberatadores und die AFC Champions League zur Auswahl. Auch eigene Wettbewerbe könnt ihr euch basteln.

pes_2015_2

Werde zum Fußballkönig

Herzstück des Spiels ist sicherlich die Meisterliga, in der ihr als Trainer entweder ein vorhandenes Team führen dürft, oder ihr versucht ein unbekanntes Team zum Sieg zu verhelfen. Die Unterhaltung ist durchwegs gut, allerdings sind die Menüs und ganz besonders die Übersichtlichkeit alles andere als Wünschenswert. Bei „Werde zur Legende“ könnt ihr auch einen ganz bestimmten Spieler zu Ruhm verhelfen. Bahnbrechende Veränderungen darf man hier allerdings gegenüber dem Vorgänger nicht erwarten. Die wichtigste Neuerung ist die überarbeitete Online-Meisterliga „myClub“. Wie im Ultimate Team -Modus von Fifa 15 können Sie sich hier ihre Wunschteams aufbauen und Kicker ein- und verkaufen. Wer nicht zu lange auf neue Stars sparen möchte, der darf diese auch per Mikrotransaktion gegen Echtgeld einkaufen.

PES 2015 punktet durch Technik

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain nutzt die extrem starke Fox-Engine, auch PES 2015 nutzt diese und profitiert dabei enorm. Vor allem sehen die Weltstars um einiges realistischer aus als es bei Fifa der Fall ist. Bei Nahaufnahmen erkennt man sogar jedes Detail wie beispielsweise Narben oder Schweißperlen. Auch die Fouls sehen bei gezoomter Kamera extrem schmerzhaft aus und lassen einem so richtig mitfühlen. Dadurch wirkt PES 2015 deutlich reifer als es bei Fifa der Fall ist! Gute Grafik nutzt uns allerdings nicht alles: Der Clou im Spiel ist, dass jeder Spieler sich wirklich komplett anders anfühlt. So unterscheidet sich beispielsweise ein Neymar spürbar von einem Robben. Während der eine besonders gut beim Tricksen ist, kann der andere wiederrum extrem schnell laufen und so die Gegner abhängen.
Konami hat dieses Jahr wirklich einen extrem guten Job gemacht. Während sich Fifa an vielen Stellen oftmals ziemlich Zäh anfühlt, hat man bei PES immer das Gefühl, dass es flott, ziel genau und dynamisch von statten geht. Beim Passen hatten wir auch das Gefühl, dass es bei PES viel besser geht. Die KI platziert recht gut und es macht so deutlich mehr Spaß mit der CPU zusammenzuspielen. Dies heißt allerdings nicht, dass das Spiel jetzt einfacher wird. Das Handling ist einfach viel besser und das ist auch die wahre Stärke von PES!
Das einzig wo sich PES noch geschlagen geben muss ist die lahme Präsentation, der mittelmäßige Sprecher und die mangelnden Bundesliga Lizenzen.

pes_2015_1

Fazit

PES Fans werden es lieben, Fifa Fans müssen eingestehen: PES 2015 ist der Vorreiter der Fußballspiele und zeigt wie es auf dem Platz abgehen muss. Zwar fehlen nach wie vor die Lizenzen und das ist auch immer wieder einer der großen Kritikpunkte, aber das wird sich wohl auch nicht so leicht ändern. Egal, auf dem Spielefeld muss sich Fifa geschlagen geben, Lizenzen hin oder her. Wer gerne Fußball spielt, wird nicht drum rum kommen! Gute Arbeit Konami!

89 Wertung
Gameplay: 9/10
Grafik: 9/10
Sound: 7/10
Steuerung: 9/10

extrem gutes Gameplay | Gute Spieler CPU | Spieler sehen extrem gut aus | viele Details | klasse Dynamik

fehlende Lizenzen | Stimmung und Atmosphäre fehlt


DEINE SPIELBEWERTUNG


  • Fatal error: Call to undefined function PostRatings() in /www/htdocs/w012ad2c/html/wp-content/themes/egdarkness/single-reviews.php on line 88