NBA Live 15

Letztes Jahr feierte EA sein Comeback mit der NBA Serie. Allerdings ist der Publisher ziemlich auf die Schnauze gefallen – man kann sogar sagen sie haben sich blamiert. Umso mehr ist es aber beeindruckender, dass man die Basketball Serie eben nicht aufgegeben hat, sondern dieses Jahr einen erneuten Versucht startet. Die Internationale Kritik war wirklich vernichtend! Den Producern bei EA ist es übrigens bekannt, dass sie nicht mit der Serie von 2K mithalten können! Die Aussage ist auch, dass sie sich mit jedem neuen Teil verbessern möchte. Auf gut deutsch: Wer also noch drei bis vier Teile abwartet bekommt halbwegs das Basketball, was 2K Games mit riesen Erfolg liefert. Ist NBA Live dann überhaupt eine Konkurrenz? Nein, ganz und gar nicht..

Game Info

NAME: NBA Live 15

ENTWICKLER: EA

PUBLISHER: EA

PLATTFORM: PS4, Xbox One

GENRE: Sport

ERSCHEINUNGSDATUM: 31.10.2014

Wieder ein Desaster…

Es gibt einfach noch viele offene Baustellen, die noch bewältigt werden müssen. Mit diesem zweiten Anlauf hat man zumindest schon einmal die Grafik und die Atmosphäre deutlich verbessern können. Vor allem die realistischen Spieler samt langsam bildenden Schweißperlen können sich sehen lassen. Willkommen bei der Next-Gen NBA Live! Was nutzt uns allerdings die beste Technik wenn die Spieldynamik überhaupt nicht davon profitieren kann? Die Bewegungsabläufe sind bei Dribblings und Dunks einfach viel zu steif. Die Spieler wirken wie Roboter auf dem Spielfeld und auch so ist zwar die Stimmung wie schon erwähnt besser, aber immer noch nicht das wahre! Spannung auf dem Spielfeld sucht man hier nach wie vor vergebens. Gerade in der Verteidigung zeigt NBA Live 15 seine wahre schwäche. Die Kollisionen der Spieler sind keinesfalls authentisch und führen dazu, dass das blockieren des Korbes einfach nur ein schlechter Witz ist. Das kennen wir von NBA 2K15 eben ganz anders und ja den Vergleich muss sich das Spiel aber dann auch gefallen lassen. In der Offensive kann man sich zwar besser auf die Spieler verlassen, aber auch hier mangelt es an wirklich guten taktischen Möglichkeiten! Ärgerlich ist zudem, dass die Spielmechanik irgendwo zwischen Arcade und Realismus verschwimmt. Vor allem die hohe Passquote trägt zunächst ihren Teil zum Arcadegefühl bei, denn der Ball kommt selbst in sehr kniffligen Situationen inklusive Doppeldeckung meist beim Mitspieler an – er prall kaum mal ab und Turnovers sind wirklich selten. Somit haben zwar Anfänger auf jeden Fall ein leichtes Unterfangen mit dem Game, aber Profis werden damit auf Dauer nicht glücklich werden!

nba_live_15_1

Ein weiteres großes Manko ist die große Hektik im Spiel. Gerade wenn man versucht präzise Würfe zu erzielen, wird man vergebens das Gamepad zur Seite rücken. Klar, auf einem Basketball Feld ist eigentlich immer Stress angesagt und man „chillt“ nicht einfach nur so von Korb zu Korb, allerdings hat EA eben für gute Würfe einen Balken unter dem Spieler eingebaut, der genau anzeigt ob es ein Treffer wird oder nicht. Leider geht aber die Sicht zu diesem Balken in der großen Hektik einfach zu schnell verloren. Die Spielmodi in NBA Live konnten leider auch nicht überzeugen. Weder offline noch online kann EAs Basketball Spiel auch nur Ansatzweise mit dem von 2K mithalten. Eine langweilige Karriere, die zwar ein verbessertes Feedback System bietet aber insgesamt einfach zu eintönig ist reißt auch hier keine großen Sprünge heraus. Es gibt ansonsten Standardmodi wie ein fades Tutorial, das schnelle Spiel, eine Managerkarriere sowie den aus FIFA bekannten Saison- bzw. Ultimate-Team-Modus, also den Auf- und Abstieg in knackigen Ligen sowie die Sammelkartenreize; beide Varianten wurden für den Basketball angepasst. Aber was lohnt es sich, eine Karriere, eine Saison oder einen „Big Moment“ der Basketballgeschichte nachzuspielen, wenn sich das Geschehen in der Arena so fade anfühlt?

Fazit

NBA Live 15 ist zwar besser als der Vorgänger, kann aber keinesfalls mit der Konkurrenz von 2K mithalten. Einerseits wirklich lobenswert, dass EA nicht aufgeben möchte, aber warum zum Teufel nehmen die sich dann nicht mehr Zeit und warten bis sie soweit sind? Jedes Jahr ein besseres, aber immer noch schlechtes Spiel auf dem Markt zu bringen vergrault eher die Kunden anstatt dass es imponiert, oder? Lasst die Finger davon, holt euch lieber noch NBA 2K14 oder das neue 2K15 – je nachdem was ihr investieren wollt. Denn beide Games sind um Längen besser!

62 Wertung
Gameplay: 6/10
Grafik: 8/10
Sound: 7/10
Steuerung: 7/10

bessere Grafik | ESPN Lizenz | insgesamter besser als der vorherige Teil

langweilige Präsentation | steife Spieler | Gameplay alles andere als Dynamisch


DEINE SPIELBEWERTUNG


  • Fatal error: Call to undefined function PostRatings() in /www/htdocs/w012ad2c/html/wp-content/themes/egdarkness/single-reviews.php on line 88